Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Startseite      Login      Datenschutz      Impressum
 
Link verschicken   Drucken
 

Qualitätsanalyse

Qualitätsanalyse 2014

Graf-Spee-Schule hat erfolgreich abgeschnitten

 

Seit dem Jahr 2006 ist die Qualitätsanalyse NRW an allen Schulformen und Schulen gesetzlich verpflichtend eingeführt worden. Ziel ist es, „die Qualität von Schulen zu sichern und nachhaltige Impulse für deren Weiterentwicklung zu geben“.

 

Vom 10. bis zum 13. März 2014 hat ein Qualitätsteam der Bezirksregierung unsere Schule besucht. Grundlage der Untersuchung war ein umfangreiches Portfolio über die Arbeit an der Schule sowie Interviews mit allen am Schulleben beteiligten Gruppen. Dazu gehören von der Schule eingereichte Konzeptionen, Pläne, Programme und Unterlagen wie das Schulprogramm, Beschlüsse der Fachkonferenzen und der Schulgremien als Darstellungen der unterrichtlichen und pädagogischen Arbeit der Schule. Zudem wurden das Gebäude sowie das Schulgelände eingehend besichtigt, der Unterricht und das Schulklima analysiert. Die Unterrichtsbesuche wurden auf der Basis vorgegebener und verbindlicher Standards ausgewertet und beurteilt. Gerade in diesem Bereich liegt ein Schwerpunkt der Qualitätsanalyse. An dieser Stelle möchten wir den Teilnehmenden der Interviewgruppen (Kinder, Eltern, Lehrerinnen, Verwaltung, Hausmeister, Sekretärin und der OGS) herzlich danken, die zu dem guten Resultat wesentlich beigetragen haben.

 

Wir haben uns darüber gefreut, dass unsere Schule im Prüfbericht fünfmal die beste Stufe 4 und zwölfmal die Stufe 3 in den Schwerpunkten der Qualitätsanalyse erreicht hat.

 

Die Stärken unserer Schule liegen dabei vor allem in

  • der Zufriedenheit und Identifikation aller Beteiligten mit der Schule,
  • einer förderlichen Ausgestaltung des sozialen Klimas und des Lebensraums Schule als Voraussetzung für erfolgreiches Lernen,
  • der Förderung unterschiedlicher Begabungen durch Projekte und ein reichhaltiges außerunterrichtliches Angebot, gestützt auf etablierte Kooperationen und
  • einer verlässlichen Zusammenarbeit aller pädagogischen Mitarbeiter.

 

Wir werden auch die angesprochenen Hinweise aufgreifen, um uns zu verbessern. Dabei werden wir den Schwerpunkt auf die Weiterentwicklung unseres schulischen Förderkonzepts legen. Dieses soll die Anforderungen des Lehrplans im Fach Mathematik genauso im Blick haben wie die individuellen Lernmöglichkeiten und Lernentwicklungen der Kinder.

 

Mit dem Ergebnis sind wir insgesamt sehr zufrieden, denn die Graf-Spee-Schule hat in den meisten Einzelbereichen vorbildlich und „eher stark als schwach“ abgeschnitten. Wir erkennen uns in den Aussagen wieder, sind stolz auf das Ergebnis und freuen uns über die Bestätigung unserer guten Arbeit durch die Schulaufsicht.